Prozess in der Türkei Türkei: Journalisten Can Dündar und Erdem Gül zu...

Prozess in der Türkei
Türkei: Journalisten Can Dündar und Erdem Gül zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

Die 14. Große Strafkammer Istanbul hat den Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet", Can Dündar, wegen Veröffentlichung geheimer Dokumente zu fünf Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt.

TEILEN
(Foto: AA)

Istanbul (nex) – Die 14. Große Strafkammer Istanbul hat den Chefredakteur der Zeitung “Cumhuriyet”, Can Dündar, wegen Veröffentlichung geheimer Dokumente zu fünf Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt.

Sein mitangeklagter Kollege, der Hauptstadtkorrespondent Erdem Gül, muss für fünf Jahre ins Gefängnis. Das Gericht begründete sein Urteil damit, dass Dündar und Gül mit der Veröffentlichung von Informationen und Fotos bezüglich der LKW des türkischen Geheimdienstes (MIT), die mit Hilfsgütern nach Syrien unterwegs waren, den Straftatbestand des Verrats von Staatsgeheimnissen erfüllt hätten.


Mehr zum Thema:
Türkei: Pro-PKK-Journalist beim Kampf gegen Polizei getötet

Das Gericht sah es als nicht erwiesen an, dass die beiden Journalisten die Regierung stürzen wollten oder Spionage betrieben hätten. Der Anklagepunkt der Unterstützung einer bewaffneten Terrororganisation soll in einem gesonderten Verfahren behandelt werden.


Mehr zum Thema:
Can Dündars Mitangeklagter Gül: “Anschlag galt nicht Can Dündar”

 

Facebook Kommentare