#Spaceturk Nach Istanbul und Berlin-Kreuzberg erobern Türken nun auch das Weltall

#Spaceturk
Nach Istanbul und Berlin-Kreuzberg erobern Türken nun auch das Weltall

So wie es aussieht, werden Türken zwar keine Visafreiheit für die EU bekommen, dafür aber für das Weltall. Nun soll also Halil Kayikci, ein Student der Luft- und Raumfahrttechnologie an der Technischen Universität Istanbul (ITÜ) als erster türkischer Astronaut im kommenden Jahr in den Weltraum fliegen.

TEILEN
Halil Kayikci #spaceturk (Foto: AA)

Student der Luft- und Raumfahrttechnologie fliegt als erster Türke in den Weltraum

Istanbul (nex) – Halil Kayikci studiert an der Technischen Universität Istanbul (ITÜ) Luft- und Raumfahrttechnologie. Nun soll er als erster türkischer Astronaut im kommenden Jahr in den Weltraum fliegen. Er nahm im vergangenen Jahr am vom US-amerikanischen Weltraumveteran Buzz Aldrin geleiteten Training im Axe Apollo Space Camp teil. Kayikci bestand alle Eignungsprüfungen und gewann eine Weltraumreise.

Als Vorbereitung auf die Reise musste der 23-Jährige in den USA ein viertägiges Training für den Weltraumflug absolvieren. „Ich habe zwei Eignungstests in der Türkei bestanden“, erzählt er. „Von 2000 Einsendungen wurden 33 angenommen.“ Die Gelegenheit, an einem Weltraumflug teilzunehmen, wurde nur den Bewerbern mit den höchsten Punktzahlen gegeben.

Der junge Student nahm auch an einer Reihe Trainings in einer schwerelosen Umgebung teil. „Ich bin stolz darauf, dass ich als türkischer Staatsbürger bei dieser Reise dabei sein werde“, so Kayikci. „Ich werde das Privileg genießen, die Weltraumgrenze zu überschreiten. Wir werden in 103 Kilometern Höhe fliegen und ich werde die Erde betrachten“, erzählte Kayikci der türkischen Tageszeitung Milliyet.

Die Weltraumreise wird ab Curacao, einem Inselstaat in der Südkaribik, stattfinden. „Wir werden in ‚Limit‘, einem für zwei Personen vorgesehenen Raumschiff, unsere Reise antreten, die 15 Minuten dauern wird“, erklärt der junge Mann. Seit seiner Kindheit sei es sein Traum, in der Luft- und Raumfahrt zu arbeiten, schwärmt Kayikci: „Ich bin glücklich, dass sich mein Traum so früh erfüllt. Davon habe ich als Kind immer geträumt!“

Facebook Kommentare

TEILEN