Eurovision “Mr. ESC” Peter Urban: Habe keine Angst vor Anschlägen beim ESC

Eurovision
“Mr. ESC” Peter Urban: Habe keine Angst vor Anschlägen beim ESC

Peter Urban, NDR-Moderator und seit fast 20 Jahren "die deutsche Stimme" beim Eurovision Song Contest (ESC), fühlt sich beim ESC-Finale am 14. Mai in Stockholm sicher.

TEILEN
(Foto: esc/youtube/screenshot)

Osnabrück (ots) – “Mr. ESC” Peter Urban: Habe keine Angst vor Anschlägen beim ESC

Langjähriger Kommentator des Song Contests verweist auf Sicherheitsvorkehrungen – Gute Chancen für deutsche Kandidatin Jamie-Lee

Peter Urban, NDR-Moderator und seit fast 20 Jahren “die deutsche Stimme” beim Eurovision Song Contest (ESC), fühlt sich beim ESC-Finale am 14. Mai in Stockholm sicher. Auch nach den Anschlägen von Paris und Brüssel, habe er “keine Angst”, dass etwas passieren könnte, sagte Urban im Interview mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung”.

“Es ist ein extrem gut organisiertes Projekt, das ist total abgesichert”, sagte der Musikexperte, der die Show seit 1997 für Deutschland vor Ort beobachtet und für die Fernsehzuschauer kommentiert. Ein Angriff ausgerechnet auf diese Veranstaltung “würde ja auch keinen Sinn machen”, sagte Urban und fügte hinzu:

“Beim ESC sind Leute aus christlichen Ländern, aus Ländern, die keiner bestimmten Religion angehören, aus muslimischen Ländern dabei. Es wäre ja vollkommen verrückt, diese Veranstaltung anzugreifen. Also, Angst davor habe ich wirklich nicht.”


Mehr zum Thema:
“I Didn’t Know”: Türke Serhat singt für San Marino beim Eurovision Songcontest

Der 68-Jährige, der seit mehr als 40 Jahren beim NDR Musiksendungen moderiert und in dieser Zeit Stars wie Keith Richards, David Bowie oder Harry Belafonte interviewt hat, sprach im NOZ-Interview auch über die Chancen für die diesjährige deutsche ESC-Kandidatin Jamie-Lee Kriewitz:

“Ich denke, ihre Chancen sind nicht schlecht.” Jamie-Lee sei “für ihr Alter eine erstaunliche Sängerin”, lobte Urban, auch das Lied, mit dem sie beim Wettbewerb antrete, sei “ein gutes Lied”.

“Auch ihr Manga-Stil gefällt sicher vielen”, schätzt der als “Mr. ESC” bekannte Moderator. Jedoch erwarte die gerade mal 18-Jährige Sängerin beim ESC-Finale in Stockholm ernstzunehmende Konkurrenz: “Allerdings sind auch andere starke Songs dabei, etwa der aus Schweden. Es wird spannend”, so Urban.

Das Finale des Eurovision Song Contest (ESC) findet am 14. Mai in Stockholm, Schweden, statt. Die Show gilt als größte Fernsehshow der Welt, etwa 200 Millionen Zuschauer verfolgen den Musikwettstreit Jahr für Jahr vor dem Bildschirm. Auch in diesem Jahr wird Peter Urban live vor Ort sein und die Beiträge der Teilnehmerländer – dieses Mal sind es 43 – für die deutschen Zuschauer kommentieren.

Facebook Kommentare

TEILEN