Flüchtlinge in Malaysia Malaysia: Erste 100 Syrien-Flüchtlinge auf dem Weg nach Kuala...

Flüchtlinge in Malaysia
Malaysia: Erste 100 Syrien-Flüchtlinge auf dem Weg nach Kuala Lumpur

Malaysia, das bis dato vor allem Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen hatte, will sich jetzt auch an der Betreuung syrischer Schutzsuchender beteiligen. Nächste Woche sollen ungefähr 100 von 3000 Flüchtlingen in Kuala Lumpur eintreffen, die in den nächsten drei Jahren aufgenommen werden sollen.

TEILEN
(Foto: AA)

Kuala Lumpur (nex) – Malaysia wird in der kommenden Woche weitere 100 syrische Flüchtlinge von insgesamt 3000 aufnehmen, denen das Land im Laufe der nächsten drei Jahre Zuflucht in Aussicht gestellt hat. Dies gab der stellvertretende Premierminister und Innenminister des Landes, Ahmad Zahid Hamidi, bekannt.

Die 100 Syrer kommen aus insgesamt 24 Familien, die derzeit noch in einem Flüchtlingslager im Libanon untergebracht seien, und sollen am 28. Mai nach Kuala Lumpur gebracht werden. „Sie werden mit drei Spezialmaschinen auf die Basis der Königlichen Malaysischen Luftwaffe gebracht. Dort wird sie der Premierminister [Najib Razak] empfangen“, heißt es in einem Statement.

Hamidi erklärte darüber hinaus, ein Team von Offiziellen aus seinem Ministerium sei nach Beirut geflogen, um die Syrer vor ihrem Transport noch einmal einem Sicherheits- und Gesundheitscheck zu unterziehen. In Malaysia sollen sie in Shah Alam im westlich gelegenen Bundesstaat Selangor untergebracht werden. Im Dezember waren die ersten acht Syrer mit Familienangehörigen in Malaysia aufgenommen worden, nachdem Premierminister Razak im Oktober vor der UN-Generalversammlung angekündigt hatte, Malaysia wolle bei der Linderung der Flüchtlingskrise helfen, indem das Land im Laufe der kommenden drei Jahre seine Tore für 3000 Flüchtlinge öffnen wolle. Bis dato haben fünf syrische Flüchtlingsfamilien Malaysia erreicht, alle wurden in Zusammenarbeit mit Interpol und dem UN-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) einem Screening durch das Erweiterte Passagier-Screeningsystem unterzogen.

In den Jahren 2016 bis 2018 will Malaysia jeweils 1000 Flüchtlinge aufnehmen. Malaysia ist kein Mitgliedsstaat der UN-Konvention über den Status von Flüchtlingen von 1951 oder des dazu ergangenen Protokolls von 1967. Kuala Lumpur hat auch keine Bereitschaft erkennen lassen, diesem Abkommen beizutreten. Das Land hilft jedoch trotzdem aktiv Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und Angehörigen der verfolgten Rohingya-Minderheit, die aus Myanmar geflüchtet sind.

Derzeit beherbergt das Land eine der größten urbanen Flüchtlingspopulationen weltweit. Im Jahr 2014 wurden etwa 146 020 Flüchtlinge und Asylbewerber in Malaysia durch das UNHCR registriert. Der größte Teil davon, etwa 135 000, stammte aus Myanmar. Die Türkei hat seit Beginn des Bürgerkrieges in Syrien 2011 insgesamt 2,7 Millionen syrische Flüchtlinge aufgenommen, was den höchsten Wert weltweit darstellt. In Syrien starben seit Ausbruch der Kampfhandlungen 250 000 Menschen, etwa zehn Millionen sind auf der Flucht.

Facebook Kommentare