Tourismus Iran: Türkei soll Hotelsektor im Land ankurbeln

Tourismus
Iran: Türkei soll Hotelsektor im Land ankurbeln

Der türkische Tourismusminister teilte am vergangenen Freitag mit, dass der Iran türkische Investoren einlade, Hotels zu bauen, um den Tourismussektor im Land anzukurbeln

TEILEN
(Foto: AA)

 

Teheran (nex) – Der türkische Tourismusminister teilte am vergangenen Freitag mit, dass der Iran türkische Investoren einlade, Hotels zu bauen, um den Tourismussektor im Land anzukurbeln

Der türkische Minister für Kultur und Tourismus, Mahir Ünal, sprach während seines Iranaufenthalts mit der Nachrichtenagentur Anadolu. Der Besuch soll der Stärkung der Beziehungen im Tourismussektor zwischen den beiden Ländern dienen.

Ünal gab an, dass sein iranischer Amtskollege den Bau zehn neuer Hotels zur Ankurbelung des Tourismussektors im Land beabsichtige.

„Türkische Unternehmen werden im Land Investitionen tätigen, wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen dafür geeignet sind“, fügte er hinzu.

Die Zahl iranischer Touristen, die in diesem Jahr die Türkei besucht hätten, liege bislang bei über sieben Prozent. Die Charter- und Linienflüge hätten einen unmittelbaren Einfluss auf die Zahl der Touristen, so Ünal weiter.


Mehr zum Thema:
Nach Aufhebung des Embargos: Ansturm iranischer Touristen auf die Türkei

Der Minister teilte mit, dass die Türkei und der Iran am vergangenen Donnerstag vereinbart hätten, die Zahl der Direktflüge zu erhöhen. Desweiteren sei eine Absichtserklärung zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Tourismusbereich unterzeichnet worden.

Das besagte Dokument enthält folgende Vereinbarungen darüber, dass die Türkei potenzielle türkische Geschäftsleute über Investitionsmöglichkeiten im Iran informiert und ihre Erfahrungen in der Planung, Förderung, Einweisung und Klassifizierung mit dem Iran teilt. Außerdem sollen türkische und iranische Staatsbürger zum Besuch des jeweils anderen Landes angespornt werden.

Facebook Kommentare

TEILEN