Syrien Hisbollah-Kommandeur Mustafa Badreddine in Syrien getötet

Syrien
Hisbollah-Kommandeur Mustafa Badreddine in Syrien getötet

Der libanesische Ableger der schiitischen Hisbollah teilte am gestrigen Freitag mit, dass einer ihrer hochrangigen Kommandeure getötet worden sei.

TEILEN
(Foto: twitter/screenshot)

 

Mustafa Badreddine hatte seit 1982 an den meisten Operationen der Hisbollah teilgenommen

 

Beirut (nex) – Der libanesische Ableger der schiitischen Hisbollah teilte am gestrigen Freitag mit, dass einer ihrer hochrangigen Kommandeure getötet worden sei.

In einem Statement der Hisbollah hieß es, dass Mustafa Badreddine, ein Feldkommandeur in Syrien und Tatverdächtiger bei der Ermordung des früheren libanesischen Premierministers Rafik Hariri, am vergangenen Dienstag bei einer Explosion in der Nähe des Internationalen Flughafens Damaskus ums Leben gekommen sei.

Noch sei unklar, ob die Explosion durch einen Luftangriff oder Artilleriebeschuss verursacht worden sei, hieß es in dem Statement weiter.

Badreddine hatte seit 1982 an den meisten Hisbollah-Operationen teilgenommen. Nach Angaben Hisbollah-naher Medien hielt er sich seit 2011 in Syrien auf.

Facebook Kommentare

TEILEN