Internationale Filmfestspiele Cannes Cannes: Türkischer Film „Albüm“ ist Anwärter auf die Goldene...

Internationale Filmfestspiele Cannes
Cannes: Türkischer Film „Albüm“ ist Anwärter auf die Goldene Kamera

Mehmet Can Mertoglus erster Kinofilm „Albüm“ erlebte in „La Semaine Internationale de la Critique“ (Internationale Filmwoche der Kritik) seine Premiere.

TEILEN

Türkischer Regisseur präsentiert seinen ersten Film in Cannes

Cannes (nex) – Der türkische Filmemacher Mehmet Can Mertoglu ist die Hoffnung der Türkei auf eine Auszeichnung bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Mertoglus erster Spielfilm wurde in „La Semaine Internationale de la Critique“ ausgestrahlt, die eine Parallelveranstaltung im Rahmen der internationalen Filmfestspiele darstellt. Auf ihr werden der erste und zweite Spielfilm eines Regisseurs präsentiert.

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Anadolu freut sich Mertoglu über die positive Kritik, die sein Film in Cannes bekommen hat und fügt hinzu: „Ich bin froh, dass mein erster Film in Cannes gezeigt wurde.“

In dem Film geht es um ein Ehepaar, das ein Kind adoptieren, dies aber geheim halten möchte und deshalb eine Schwangerschaft mit einem gefälschten Fotoalbum vortäuscht. Der Film hinterfragt die Bürokratie und Vorurteile in der türkischen Gesellschaft.

„Die Menschen, ob jung oder alt, verbergen vor ihren Kindern, dass sie adoptiert sind. Ich wäre sehr dankbar, wenn mein Film eine Diskussion über dieses Thema ins Rollen bringen würde“, erklärt der 27-Jährige.

Die Filmwoche der Kritik begann am 12. Mai. Die Ergebnisse werden am Freitag bekannt gegeben. Die 69. Internationalen Filmfestspiele von Cannes werden vom 11. bis 22. Mai 2016 veranstaltet.

„Albüm“ ist Anwärter auf die Goldene Kamera, mit der ein Debütfilm ausgezeichnet wird.

2014 gewann der türkische Regisseur Nuri Bilge Ceylan mit seinem Film „Winterschlaf“ die Goldene Palme, die wichtigste Auszeichnung des Festivals.

Facebook Kommentare

TEILEN