"Europa ohne Europäer" Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview mit Tom Buhrow und...

"Europa ohne Europäer"
Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview mit Tom Buhrow und Roger de Weck

WDR-Intendant Tom Buhrow diskutiert am Donnerstag, 12. Mai, im Rahmen des WDR Europaforums in Berlin mit Bundeskanzlerin Merkel über das Thema "Europa ohne Europäer - Umkehr der europäischen Integration?"

TEILEN
(Foto: ARD(Screenshot)

Köln (ots) – WDR-Intendant Tom Buhrow diskutiert am Donnerstag, 12. Mai, im Rahmen des WDR Europaforums in Berlin mit Bundeskanzlerin Merkel über das Thema “Europa ohne Europäer – Umkehr der europäischen Integration?” Das Interview führt Buhrow gemeinsam mit Roger de Weck, Generaldirektor der Schweizerischen Rundfunk- und Fernsehgesellschaft SRG.

In der Diskussion geht es auch darum, wie sich Deutschlands wichtige Rolle unter den Mitgliedsstaaten in der Europäischen Union weiterentwickeln und verändern wird.

Das 19. Internationale WDR Europaforum greift erneut Themen der europäischen Zukunftsdebatte auf und bietet am 12. Mai 2016 eine eintägige Konferenz europäischer Spitzenpolitiker im Auswärtigen Amt in Berlin. Im Mittelpunkt der Vorträge und Podiumsdiskussionen steht Europas Zukunft: Welches Europa wollen wir, und wie weit wollen wir als Union gemeinsam gehen?

Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel nehmen Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission, Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, Außenminister Frank-Walter Steinmeier und weitere europäische Spitzenpolitiker am WDR Europaforum (Leitung: Michael Radix, WDR Chefredaktion) teil.

Die Diskussion von WDR-Intendant Tom Buhrow und SRG-Generaldirektor Roger de Weck mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beginnt um 14.30 Uhr.

Sendehinweise: WDR Europaforum im Livestream am Donnerstag, 12. Mai 2016 WDR Fernsehen, 10.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr und im Internet unter livestream.WDR.de WDR Funkhaus Europa, 12.00 bis 14.00 Uhr und im Internet unter funkhauseuropa.de Im Internet unter europa-forum.WDR.de (nur 12.5., 10.00 bis 16.00 Uhr) und event.WDR.de

 

 

Facebook Kommentare