Zusammenarbeit in der Luft- und Raumfahrtindustrie Ukraine und Türkei einigen sich auf...

Zusammenarbeit in der Luft- und Raumfahrtindustrie
Ukraine und Türkei einigen sich auf gemeinsame Entwicklung von Satelliten

Die Türkei und Ukraine haben sich darauf geeinigt, zentrale Technologien zu transferieren, um gemeinsam Satellitensysteme entwickeln und bauen zu können. Das teilten türkische Militäroffizielle mit.

TEILEN
(Foto: AA)
Ankara (eurasia/nex) – Das staatlich geführte, türkische Rüstungsunternehmen Havelsan und der ukrainische Rüstungskonzern Ukroboronprom unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Verknüpfung von Unternehmensteilen im Bereich der Satellitentechnologie. Ziel ist es, gemeinsam neue System zu entwickeln und zu produzieren, gaben Offizielle an, die namentlich ungenannt bleiben wollten.

Ein Militäroffizieller sagte, die Absichtserklärung beinhalte zukünftig ebenso eine Zusammenarbeit im Bereich der Luft- und Raumfahrtindustrie.

„Wir sind erfreut, zu beobachten, dass die Ukraine bereit ist, Technologie mit einem NATO-Staat zu teilen und gemeinsam zu entwickeln“, gab ein türkischer Beschaffungsbeamter für das Militär an. „Wir glauben, wir können effizient bei der Entwicklung von Systemen auf internationalem [NATO-] Standard zusammenarbeiten.“

(Foto: Göktürk)
(Foto: Göktürk)

Im Februar einigten sich die Türkei und Ukraine, beide mittlerweile regionale Widersacher Russlands, darauf, eine bilaterale „strategische Partnerschaft“ im rüstungsindustriellen Bereich zu implementieren. Der Fokus liegt dabei auf der gemeinsamen Entwicklung und Produktion von Rüstungsgütern.


Mehr zum Thema:

Erdogan: “Wer hat Russland in die Ukraine eingeladen?


Am 15. Februar besuchte der türkische Premierminister Ahmet Davutoğlu die ukrainische Hauptstadt Kiew, um den anti-russischen Block an der Südwestflanke der Föderation zu zementieren. Am Rande des Staatsbesuchs trafen sich Beschaffungsbeamte sowie Rüstungs- und Technologiebeamte beider Seiten. Sie einigten sich darauf, ihre bislang überschaubare Zusammenarbeit deutlich anzukurbeln.

Der Vorsitzende des militärischen Beschaffungsamtes der Türkei, Ismail Demir, indes beschrieb die Verteidigungskooperation mit der Ukraine als besonders bedeutsam. Die türkische Seite wolle sie weiter ausbauen.

Ein türkischer Regierungsbeamter informierte weiter, die Türkei und Ukraine beabsichtigen, sich primär bei der Entwicklung von Flugzeugmotoren, Radareinrichtungen, Militärkommunikations- und Navigationssystemen auszutauschen.


Mehr zum Thema:

Türkei und Ukraine vereinbaren Kooperation in der Rüstungsindustrie


Im vergangenen Dezember verhandelten die größten Unternehmen der Türkei und der Ukraine über etwaige Auftragsverteilungen. Die Verhandlungen werden voraussichtlich in ein Kooperationsabkommen münden, auf dessen Grundlage gemeinsam ein Modernisierungsprogramm für Panzer aufgesetzt wird. Das türkische Unternehmen Aselsan und Ukroboronprom gaben zuvor auch bekannt, sie suchten nach Möglichkeiten, ein gemeinsames Programm zu konzipieren, Panzer technologisch zu aktualisieren.

 


Erschienen bei unserem Kooperationspartner euasianews

Facebook Kommentare

TEILEN