Kampf gegen den Terror Türkei: Regierung schickt Polizisten nach Anti-Terror-Operationen in “Erholungsurlaub”

Kampf gegen den Terror
Türkei: Regierung schickt Polizisten nach Anti-Terror-Operationen in “Erholungsurlaub”

Die türkische Generaldirektion für Sicherheit hat ein neues Projekt zur Unterstützung der Polizisten gestartet, die an den vor Kurzem durchgeführten Anti-Terror-Operationen im Südosten der Türkei teilnahmen.

TEILEN
(Foto: aa)

Psychologische Unterstützung: Türkische Sicherheitskräfte gehen nach Anti-Terror-Operationen in „Erholungsurlaub“

Ankara (nex) – Die türkische Generaldirektion für Sicherheit hat ein neues Projekt zur Unterstützung der Polizisten gestartet, die an den vor Kurzem durchgeführten Anti-Terror-Operationen im Südosten der Türkei teilnahmen. Es soll ihnen dabei helfen, während eines „Erholungsurlaubs“ Stress abzubauen und sich dem Alltag neu anzupassen.

Im Rahmen des neuen Projekts werden alle Polizisten, die ihren Dienst im Südosten des Landes abgeleistet haben, einer psychologischen Untersuchung sowie anderen vom Gesundheitsministerium vorgegebenen Tests unterzogen.

Nach diesen Tests werden Sicherheitskräfte, zumeist Mitglieder von Spezialeinsatzkräften, psychologische Unterstützung erhalten. Polizisten, die an exzessivem Stress leiden, sollen zusammen mit ihren Familien für einen Urlaub in Fünf-Sterne-Hotels in Urlaubsorten der Türkei geschickt werden.

Der Südosten der Türkei ist seit Dezember letzten Jahres Schauplatz wichtiger militärischer Operationen. Die PKK, die auch von den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft ist, hat im Juli letzten Jahres ihren 30-jährigen bewaffneten Kampf gegen die Türkei wiederaufgenommen. Seitdem verloren mehr als 350 türkische Sicherheitskräfte und Tausende Terroristen ihr Leben.

Facebook Kommentare

TEILEN