Krönung Sultan Osmans II. Sotheby‘s: Türkei erwirbt osmanisches Gemälde aus dem 17....

Krönung Sultan Osmans II.
Sotheby‘s: Türkei erwirbt osmanisches Gemälde aus dem 17. Jahrhundert für 662.000 Euro

Die türkische Regierung hat nach einer Mitteilung des traditionsreichen Londoner Auktionshauses Sotheby‘s ein Gemälde, das die Krönung des osmanischen Sultans Osman II. darstellt, für 521.000 Britische Pfund (662.000 Euro) erworben.

TEILEN
(Foto: AA)

Krönung Sultan Osmans II.: Türkei erwirbt osmanisches Gemälde aus dem 17. Jahrhundert für 662.000 Euro

London (nex) – Die türkische Regierung hat nach einer Mitteilung des traditionsreichen Londoner Auktionshauses Sotheby‘s ein Gemälde, das die Krönung des osmanischen Sultans Osman II. darstellt, für 521.000 Britische Pfund (662.000 Euro) erworben.

Das Gemälde zeigt die Einsetzung Osmans als Sultan im Jahre 1618 vor der Hagia Sophia Moschee in Istanbul. Unter den Anwesenden befinden sich seine Mutter Mahfiruz Hatice Sultan und der Großmufti Hoca Ömer Efendi, der den heiligen Koran überreicht und Segenswünsche für die Menge ausspricht.

Verschiedene Medien berichten, dass nun nach dem Erwerb des Kunstwerks vom Auktionshaus Sotheby’s es im Museum des Topkapi Palasts in Istanbul ausgestellt werden soll. Der Topkapi Palast ist die ehemalige Residenz osmanischer Herrscher.

Das Gemälde wurde von einem europäischen Künstler gemalt, der sich mit dem österreichischen Botschafter zu Besuch am osmanischen Hof aufhielt. Experten gehen davon aus, dass es eine der frühesten Darstellungen einer Zeremonie am osmanischen Hof ist.

Sultan Osman II. herrschte zwischen 1618 und 1622 und wurde infolge eines Militärputsches abgesetzt.

Facebook Kommentare