Böhmermanns Schmähgedicht Hunderte Strafanzeigen gegen Böhmermann

Böhmermanns Schmähgedicht
Hunderte Strafanzeigen gegen Böhmermann

Bei der Staatsanwaltschaft in Mainz sind viele hundert Strafanzeigen gegen den ZDF-Moderator Jan Böhmermann eingegangen.

TEILEN
(Foto: screenshot/youtube)

Düsseldorf (ots) – Bei der Staatsanwaltschaft in Mainz sind viele hundert Strafanzeigen gegen den ZDF-Moderator Jan Böhmermann eingegangen.

“Die Strafanzeigen bewegen sich geschätzt im oberen dreistelligen Bereich”, sagte die Leitende Oberstaatsanwältin Andrea Keller der “Rheinischen Post”.


Mehr zum Thema:

Türkei: Podolski twittert gegen Böhmermann


Der Zeitpunkt für eine Entscheidung in dem Beleidigungsverfahren lasse sich noch nicht prognostizieren. Die Staatsanwaltschaft will zuvor auch Böhmermann selbst hören.

Böhmermann beleidigte den türkischen Präsidenten Erdogan in einem Gedicht. Neben vielen Protesten und Verurteilungen zeigte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel Distanz und betonte in einem Telefonat mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu, dass das Gedicht „bewusst verletzend” sei.

Der Sprecher der ALFA-Partei Bernd Lucke schrieb dazu:

“Kritik an einem ausländischen Staatsoberhaupt ist nicht strafbar. Jan Böhmermann hat alle Freiheit, Kritik an Erdogan zu üben, auch scharfe, satirische Kritik. Aber wenn er unsachlich beleidigt, greift eben auch das Strafrecht. ‚Ziegenficker‘ und Aussagen über den Geruch von Erdogans Geschlechtsteilen haben weder mit Kritik noch mit Satire etwas zu tun.“

 

Facebook Kommentare

TEILEN