Eklige Form der Betriebssabotage USA: Kellogg-Mitarbeiter pinkelt auf Cornflakes

Eklige Form der Betriebssabotage
USA: Kellogg-Mitarbeiter pinkelt auf Cornflakes

Ein Video, das einen Mann beim Urinieren auf die Fließbänder einer Fabrik des Lebensmittelkonzerns Kellogg zeigt, hat das Gesundheitsamt auf den Plan gerufen.

TEILEN
(Foto: screenshot/youtube)

Memphis (nex) – Der weltberühmte US-Lebensmittelkonzern Kellogg hat Strafanzeige gestellt, nachdem ein Video in den sozialen Medien aufgetaucht ist, das einen Mann zeigt, wie dieser in einer Fabrik gerade auf Fließbänder uriniert. Das Unternehmen erklärt, am Freitag von dem Video erfahren und unmittelbar danach die Behörden eingeschaltet zu haben.

Die Nahrungs- und Genussmitteladministration der USA führe nun eine strafrechtliche Untersuchung durch. Das sehr drastische Video zeigt einen Mann, der auf ein Fließband uriniert und anschließend ein Schild mit aufgedrucktem Kellogg-Logo schwenkt. Das Unternehmen selbst erklärt, interne Untersuchungen hätten ergeben, dass sich der Vorfall in ihrer Fabrik in Memphis, Tennessee, ereignet habe.

Alle Produkte, die allenfalls betroffen sein könnten, seien längst jenseits ihres Verfallsdatums. Die potenziell betroffenen Produkte seien unter anderem Reis-Krispies, Müsli-Clusters und Puffreis gewesen, den Kellogg nicht mehr herstellt.

Facebook Kommentare