Flüchtlingskrise Monatlich kehren 500 Iraker freiwillig zurück

Flüchtlingskrise
Monatlich kehren 500 Iraker freiwillig zurück

Das erfolgreiche Zurückdrängen der IS-Terroristen hat inzwischen unmittelbare Auswirkungen auf den Verbleib irakischer Flüchtlinge in Deutschland.

TEILEN
(SymbolFoto: Flickr)

Düsseldorf (ots) – Das erfolgreiche Zurückdrängen der IS-Terroristen hat inzwischen unmittelbare Auswirkungen auf den Verbleib irakischer Flüchtlinge in Deutschland. “Von September bis Februar sind mehr als 3000 irakische Flüchtlinge freiwillig in den Irak zurückgekehrt”, sagte Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) der “Rheinischen Post”.

Das Phänomen von etwa 500 Ausreisen im Monat halte an, obwohl die Flüchtlinge schon anerkannt gewesen seien oder die Aussicht auf Anerkennung hätten. “Sie wollen sich etwa am Wiederaufbau ihrer Heimat beteiligen, nachdem die Terrororganisation Islamischer Staat dort Territorium und Einfluss verloren hat”, erläuterte Altmaier.

 

Facebook Kommentare

TEILEN