Verdacht der Einschleusung von Ausländern Frankfurt (Oder): Aserbaidschaner will Armenier nach Frankreich...

Verdacht der Einschleusung von Ausländern
Frankfurt (Oder): Aserbaidschaner will Armenier nach Frankreich schmuggeln – Festnahme

Sonntagnacht verhinderten Bundespolizisten die Einschleusung einer armenischen Familie auf der Bundesautobahn 12. Der Schlepper wurde vorläufig festgenommen.

TEILEN
(Symbol-Foto: Flickr)

Frankfurt (Oder) (ots/nex) – Sonntagnacht verhinderten Bundespolizisten die Einschleusung einer armenischen Familie auf der Bundesautobahn 12. Der mutmaßliche Schlepper wurde vorläufig festgenommen.

Sonntag, kurz nach Mitternacht kontrollierte auf dem Rastplatz Biegener Hellen eine Streife der Bundespolizei ein französisches Fahrzeug. Neben dem 35-jährigen Fahrer aus Aserbaidschan befand sich darin eine fünfköpfige Familie aus Armenien. Da lediglich der Fahrer einen französischen Aufenthaltstitel vorweisen konnte, erhärtete sich der Verdacht des Einschleusens von Ausländern. Nach eigenen Angaben habe der 30-jährige Vater den Mann aus Armenien zufällig in Polen getroffen. Letzterer habe ihn gebeten, ihn, seine 28-jährige Frau und die drei kleinen Kinder (8 Monate, 3 und 4 Jahre) mit nach Paris zu nehmen.

Nun muss sich der in Frankreich lebende Mann wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern verantworten.

Facebook Kommentare

TEILEN