EU-Türkei-Verhandlungen Flüchtlinge: Präsident Hollande möchte Türkei keinerlei Zugeständnisse machen

EU-Türkei-Verhandlungen
Flüchtlinge: Präsident Hollande möchte Türkei keinerlei Zugeständnisse machen

“Es darf in der Frage der Menschenrechte oder der Visaerleichterung keinerlei Zugeständnisse geben“, so der französische Präsident.

TEILEN
(Foto. aa)

Paris (nex) – Der französische Präsident Francois Hollande sagte am Samstag nach einem Treffen mit etwa 15 europäischen Vorsitzenden sozialdemokratischer Parteien im Elysee-Palast, dass er nicht beabsichtige, der Türkei Zugeständnisse in der Frage der Menschenrechte oder der Visafreiheit als Ausgleich für die Kontrolle der Flüchtlingsströme zu machen.

“Es darf in der Frage der Menschenrechte oder der Visaerleichterung keinerlei Zugeständnisse geben“, erklärte der französische Präsident während einer kurzen Presseerklärung und erinnerte daran, dass die Verhandlungen zwischen Ankara und den 28 EU-Mitgliedsstaaten kommenden Donnerstag und Freitag in Brüssel wiederaufgenommen würden.

Facebook Kommentare

TEILEN