"Gemeinsame Lösungen" Evangelische Kirche Deutschland kritisiert EU-Vorgehen in der Flüchtlingskrise

"Gemeinsame Lösungen"
Evangelische Kirche Deutschland kritisiert EU-Vorgehen in der Flüchtlingskrise

"Zäune, Wasserwerfer und Tränengas lösen die Flüchtlingskrise nicht", so die EKD-Auslandsbischöfin Petra Bosse-Huber.

TEILEN
(Foto: Screenshot(youtube/ekir)
Düsseldorf (ots) – Die Evangelische Kirche Deutschland (EKD) hat in der Flüchtlingskrise eine europäische Lösung angemahnt. “Zäune, Wasserwerfer und Tränengas lösen die Flüchtlingskrise nicht”, sagte die EKD-Auslandsbischöfin Petra Bosse-Huber der “Rheinischen Post”.
Menschlichkeit könne nur gemeinsam gedacht werden und gelingen. “Chancen und Lasten der Aufnahme von Schutzsuchenden müssen gemeinsam getragen werden.” Bosse-Huber kündigte an, die Kirche werde sich mit ihren Kontakten für eine solche Lösung einsetzen.

Facebook Kommentare