SWR Doku Doku: “Terror von rechts – Die neue Bedrohung”

SWR Doku
Doku: “Terror von rechts – Die neue Bedrohung”

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 900-mal Flüchtlingsunterkünfte angegriffen, darunter 94 Brandanschläge. Im Jahr 2014 waren es gerade einmal sechs. Dazu kommen neuerdings auch Anschläge mit Sprengstoff. Wird diese Gefahr verharmlost? Dieser Frage geht Filmemacher Thomas Reutter in der SWR Dokumentation "Terror von rechts - Die neue Bedrohung" nach.

TEILEN
(Foto: swr/ots)

Baden-Baden (ots) – Im vergangenen Jahr wurden mehr als 900-mal Flüchtlingsunterkünfte angegriffen, darunter 94 Brandanschläge. Im Jahr 2014 waren es gerade einmal sechs. Dazu kommen neuerdings auch Anschläge mit Sprengstoff. Wird diese Gefahr verharmlost? Dieser Frage geht Filmemacher Thomas Reutter in der SWR Dokumentation “Terror von rechts – Die neue Bedrohung” nach.

Anschläge werden nicht ernst genommen

Wie gehen Ermittlungsbehörden und Justiz damit um, dass durch rechtsextreme Anschläge immer mehr Menschen verletzt werden? 2015 wurde ein Sprengstoffanschlag auf eine Asylunterkunft in Sachsen von den Medien zunächst als “Böllerwurf” bezeichnet, in einem anderen Fall wird ein polizeibekannter Rechtsextremist von der Staatsanwaltschaft zunächst gar nicht dem rechten Spektrum zugeordnet – dies sind nur zwei Beispiele, anhand derer die Dokumentation deutlich macht: Anschläge werden oft banalisiert, Ermittlungsansätze beiseitegeschoben, Täter verharmlost. Die meisten werden erst gar nicht gefasst oder nur zu Bewährungsstrafen verurteilt oder die Ermittlungen zu Anschlägen werden sogar komplett eingestellt.

Begegnung mit verurteilten Rechtsterroristen Rechtsextreme Netzwerke agieren selbstbewusst und völlig offen auf der Straße und im Internet. Verurteilte Rechtsterroristen sind wieder in der Szene aktiv. Filmemacher Thomas Reutter hat verurteilte Terroristen getroffen und sie mit der Kamera beobachtet.

Wird Rechtsterrorismus hinreichend bekämpft? Wie ist es möglich, dass ein bereits straffällig gewordener Neonazi trotz laufender Bewährung weiter Hass verbreiten kann? Was machen Polizei, Justiz und Politik? Die Dokumentation beschäftigt sich mit der Frage, wie konsequent Deutschland gegen den Rechtsterrorismus vorgeht. Sind Ermittler und Richter immer noch auf dem rechten Auge blind?

Montag, 7. März, 22:45 Uhr, “Die Story im Ersten”/Langfassung am 9. März um 23.30 Uhr im SWR Fernsehen

Facebook Kommentare

TEILEN