"Göttliches Eingreifen" Boston, Paris, Brüssel – Amerikanischer Jung-Missionar überlebt drei Terroranschläge

"Göttliches Eingreifen"
Boston, Paris, Brüssel – Amerikanischer Jung-Missionar überlebt drei Terroranschläge

Ein 19-jähriger Amerikaner überlebt nach den Anschlägen in Boston vor drei Jahren und dem Anschlag in Paris im letzten Jahr nun schwer verletzt auch den Anschlag in Brüssel.

TEILEN
Mason Wells (mitte) überlebt dtitten Terroranschlag. (Foto: ABC News/ screenshot)

Brüssel (nex) – Ein 19-jähriger Amerikaner überlebt nach den Anschlägen in Boston vor drei Jahren und dem Anschlag in Paris im letzten Jahr nun schwer verletzt auch den Anschlag in Brüssel. Nachdem er am Dienstag von Metallsplittern getroffen worden war, wurde er am Dienstag mit Brandverletzungen sowie einem Riss der Achillessehne ins Krankenhaus gebracht.

Der Mormone Mason Wells wollte am Dienstag zusammen mit zwei weiteren Missionaren eine Kollegin am Flughafen Zaventem in Brüssel abholen, als sich plötzlich einer der Attentäter in unmittelbarer Nähe in die Luft sprengte. Alle drei wurden verletzt und befinden sich noch im Krankenhaus.

“Das ist bereits die dritte Terrorattacke, die er überlebte”, sagte sein Vater Chad Wells zu ABC News. Er ist überzeugt: “Es muss der Segen Gottes sein, dass Mason noch lebt.”

Foto: Facebook)
Foto: Facebook)

Bereits zwei Terroranschläge überlebt

2013 überlebte der junge Wells den Anschlag in Boston. Gemeinsam mit seinem Vater wartete er damals an der Ziellinie auf seine Mutter die an dem Marathon teilgenommen hatte als plötzlich eine Bombe hochging. Damals starben drei Menschen und es gab über 260 Verletzte. Mason und Chad Wells wurden von der Explosion zur Seite geschleudert, blieben aber unverletzt. Als am 13. November letzten Jahres Terroristen in Paris an verschiedenen Orten Bomben hochgehen ließen, war Wells nicht weit entfernt. Er kam mit dem Schrecken davon.

 

Mehr zum Thema: 
Erdogan: “Wir warnten Belgien bereits letztes Jahr”

 

 

 

 

Facebook Kommentare