Mehrer zehntausend Euro Sachschaden Aachen: Nackter Mann steigt auf Dach und möchte...

Mehrer zehntausend Euro Sachschaden
Aachen: Nackter Mann steigt auf Dach und möchte mit Messias angesprochen werden

Ein splitternackter Mann, der von mehreren Hausdächern Dachziegel hinunterwarf, hat die Aachener Polizei am Mittwoch über vier Stunden beschäftigt.

TEILEN
(Archivfoto: nex)

Aachen (ots) – Ein splitternackter Mann, der von mehreren Hausdächern Dachziegel hinunterwarf, hat die Aachener Polizei am Mittwoch über vier Stunden beschäftigt.

Der Mann, der darauf bestand Jesus zu sein und mit Messias angesprochen zu werden, konnte kurz nach 15 Uhr von Spezialkräften überwältigt werden. Der 42-jährige polizeibekannte Mann hat nach einer ersten Einschätzung mehrere geparkte Autos beschädigt und darüber hinaus drei Häuserdächer durch das Abtragen von Dachziegeln erheblich beschädigt. Von einem Sachschaden von mehreren zehntausend Euro ist auszugehen.

Als die Polizei alarmiert wurde und mit dem Mann auf dem Dach sprechen wollte, eröffnete der Splitternackte einen Dachpfannenhagel. Sowohl Polizeibeamte als auch Feuerwehrleute wurden mit Dachziegeln beworfen. Da auch die Gefahr bestand, dass der Mann von dem schneebedeckten Dach des mehrstöckigen Daches stürzte, zogen sich die Einsatzkräfte zurück.

Verständigte Psychologen verwickelten den Mann gegen 15 Uhr in ein Gespräch; angeforderten Spezialkräften gelang es im selben Moment, den 42-Jährigen zu überwältigen.

Der 42-Jährige kam mit Unterkühlungserscheinungen in ein Krankenhaus. Es ist von einer anschließenden psychiatrischen Betreuung auszugehen. Über die Hintergründe der Tat oder den Auslöser der Tat gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Eine der Hauptverkehrsadern von Aachen, die Krefelder Straße, war in der Zeit von 11 bis 15.30 Uhr stadteinwärts gesperrt. Dadurch kam es zu zum Teil erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Facebook Kommentare

TEILEN