Flüchtlingslösungen Ein Zeichen für Integration: Berufsmesse für Geflüchtete

Flüchtlingslösungen
Ein Zeichen für Integration: Berufsmesse für Geflüchtete

Großer Zuspruch: Mit 4.200 Teilnehmern ist die "Jobbörse für Geflüchtete und Migranten" am 25. Januar im Estrel Berlin bereits ausgebucht.

TEILEN
(Foto: Estrel Berlin)

Berlin (nex) – Ein Arbeitsplatz ist für die nachhaltige Integration von Geflüchteten ein entscheidender Erfolgsfaktor. Hier setzt am 25. Januar 2017 die “Jobbörse für Geflüchtete und Migranten” im Estrel Berlin an, die arbeitssuchende Geflüchtete und Migranten mit potenziellen Arbeitgebern zusammenbringt.

Mit 4.200 angemeldeten Teilnehmern ist die Jobbörse schon jetzt ausgebucht. Insgesamt haben 189 Aussteller mehr als 3.000 offene Ausbildungsplätze, Praktika und Jobs in unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen gemeldet. Die Schirmherrschaft der Messe hat Berlins Regierender Bürgermeister, Michael Müller, übernommen.

Veranstaltet wird die Jobbörse bereits zum zweiten Mal vom Estrel Berlin in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Berlin Süd. Die erste Messe brachte bereits im Februar 2016 Besucher und Aussteller in einen direkten Dialog.

“Unser Ziel ist es Geflüchteten mit Bleibeperspektive sowie Migranten einen Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Ihre erfolgreiche Integration birgt nicht nur für uns als Unternehmer eine Chance, sie wird sich auch positiv auf die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland auswirken”, erklärt Ute Jacobs, Geschäftsführende Direktorin des Estrel Berlin, den Grundgedanken der Messe.

Zu den Unterstützern der Jobbörse gehören neben den Ausstellern, die IHK Berlin, Berlin Partner und visitBerlin Partnerhotels e.V. sowie die Unternehmen CG Gruppe AG, Gegenbauer Holding, Boehringer Ingelheim Deutschland und Getränke Hoffmann.

Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, ergänzt: “Ich freue mich sehr über die große Resonanz, welche die Messe auch in diesem Jahr wieder erfährt. Die hohe Zahl der Anmeldungen, sowohl von Besucherinnen und Besuchern, als auch von Berliner Unternehmen und Initiativen belegt, wie groß das Interesse an einer künftigen Zusammenarbeit bei allen Beteiligten ist.

Die Jobbörse bringt Unternehmen und Menschen mit Einwanderungsgeschichte unmittelbar zusammen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Arbeitsmarktintegration dieser Menschen in Berlin.”

Messebesucher können sich im Rahmen der Jobbörse sowohl über Ausbildungs- und Jobangebote informieren, als auch Auskünfte zu Arbeits- und Ausbildungsstrukturen erhalten. Die Agentur für Arbeit Berlin Süd wird außerdem mit einem multilingualen Team anwesend sein, um Fragen, etwa arbeitsrechtlicher Art, vor Ort beantworten zu können.

“Eine erfolgreiche Integration von Geflüchteten baut nicht allein auf Sprachkompetenzen dieser Menschen, sondern auch auf die Bereitschaft und Offenheit von Arbeitgebern für eine Beschäftigung. Ich freue mich darüber, dass auf dieser Jobbörse viele Firmen und Betriebe zeigen, wie dieses Engagement aussehen kann” begrüßt Raimund Becker, Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit (BA) die Berufsmesse im Estrel. “Veranstaltungen wie diese können ein Vorbild für Unternehmen und Regionen in ganz Deutschland sein.”

Auch interessant

Aufladbare Geldkarten: EU-Abgeordnete beeindruckt von professioneller Flüchtlingsbetreuung der Türkei

Facebook Kommentare