Asyl in Deutschland Medien: 11 türkische Karatekämpfer bitten in Deutschland um Asyl

Asyl in Deutschland
Medien: 11 türkische Karatekämpfer bitten in Deutschland um Asyl

Wie ein Polizeisprecher am heutigen Samstag mitteilte, haben elf türkische Staatsangehörige in einer Kampfsportgruppe Deutschland um Asyl gebeten, nachdem die Polizei am Flughafen Düsseldorf zuvor festgestellt hatte, dass sie nicht gekommen waren, um an einem Karateturnier teilzunehmen, wie sie zunächst behauptet hatten.

TEILEN
(Symbolfoto: pixa)

Düsseldorf (nex) – Wie ein Polizeisprecher am heutigen Samstag mitteilte, haben elf türkische Staatsangehörige in einer Kampfsportgruppe Deutschland um Asyl gebeten, nachdem die Polizei am Flughafen Düsseldorf zuvor festgestellt hatte, dass sie nicht gekommen waren, um an einem Karateturnier teilzunehmen, wie sie zunächst behauptet hatten.

Nach einer Meldung der englischsprachigen Tageszeitung Hürriyet Daily News habe die Gruppe, die mit einem Flugzeug aus Istanbul angekommen sei, bei ihrer Ankunft am gestrigen Freitag aus 14 Personen bestanden. Die Polizei habe während der Kontrolle festgestellt, dass die Personen nicht wegen eines Turniers gekommen seien. Ein Gruppenmitglied sei des Menschenhandels verdächtig.

„Zwei flogen freiwillig wieder zurück in die Türkei“, habe laut Hürriyet Daily News ein Polizeisprecher mitgeteilt und hinzugefügt, dass der mutmaßliche Menschenschmuggler, der türkischer Staatsbürger sei, von der Polizei festgenommen worden sei.

Die anderen elf Personen, unter denen sich ein Kind befinde, seien in ein Aufnahmelager für Asylbewerber gebracht worden. Der Polizeisprecher habe sich zu den Gründen für das Ersuchen von Asyl nicht geäußert, so die Tageszeitung weiter.

Im Oktober hatte das Bundesinnenministerium bekannt gegeben, dass nach dem vereitelten Putschversuch vom 15. Juli 35 türkische Staatsangehörige mit Diplomatenpässen Deutschland um Asyl gebeten hätten.

Die deutsch-türkischen Beziehungen sind seit geraumer Zeit belastet. Berlins Kritik an den Verhaftungen nach dem Putschversuch in der Türkei und der Vorwurf der Türkei, Deutschlands sei ein sicherer Hafen für die Terrororganisation PKK geworden.


Auch interessant:

Bericht: EU finanziert PKK-Stiftungen mit 30 Millionen Euro im Jahr

 

Facebook Kommentare

TEILEN