Harms: Merkel hat Weichen dafür gestellt Rebecca Harms kann sich Schwarz-Grün mit...

Harms: Merkel hat Weichen dafür gestellt
Rebecca Harms kann sich Schwarz-Grün mit Merkel vorstellen

"Merkel hat ihre Partei mehr als jeder vor ihr in die Mitte geführt und hat die CDU modernisiert", so Harms in einem Interview.

TEILEN
(Foto: ARD(Screenshot)

Osnabrück (nex) – Die Grünen Fraktionsvorsitzende im EU-Parlament Rebecca Harms kann sich eine schwarz-grüne Koalition mit Kanzlerin Angela Merkel vorstellen. Sie betonte aber auch, dass es rechnerisch keineswegs soweit sei.

In einem Gespräch mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung” sagte Harms: “Merkel hat ihre Partei mehr als jeder vor ihr in die Mitte geführt und hat die CDU modernisiert.”

Bei vielen Themen wie der Europapolitik, der Flüchtlingspolitik, der Klimapolitik und Energiewende habe Merkel dabei auch Anknüpfungspunkte für Grüne geschaffen. Auch wenn in der Großen Koalition diese Neuausrichtung jetzt stagniere oder innerhalb der CDU zurückgedreht werden solle.

Harms betonte, die Grünen müssten einerseits prinzipienfest und andererseits offen für Koalitionsoptionen sein. Wichtig sei vor allem, bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Die Europaabgeordnete sagte: “Die Partei muss selbstbewusst in den Wahlkampf gehen und für ein gutes Abschneiden arbeiten.” In den Bundesländern lernten die Grünen, dass die Partei sich viele Koalitionsoptionen zutrauen könne und müsse.

Facebook Kommentare

TEILEN