Fastfood-Offensive Mega-Expansion: Burger King plant in Deutschland 300 Restaurants

Fastfood-Offensive
Mega-Expansion: Burger King plant in Deutschland 300 Restaurants

Die Fastfoodkette Burger King plant in Deutschland eine massive Expansion. Laut Deutschland-Chef Andreas Borg gebe es noch viel Potenzial. In den nächsten Jahren sollen bundesweit weitere 300 Restaurants eröffnet werden.

TEILEN
(Foto. Von Marcel Klinger - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, wikimedia)

Dortmund (nex) – Die Fastfoodkette Burger King plant in Deutschland eine massive Expansion. Laut Deutschland-Chef Andreas Borg gebe es noch viel Potenzial. In den nächsten Jahren sollen bundesweit 300 Restaurants eröffnet werden.

Der Hygiene-Skandal ist nur zwei Jahre her, dennoch will die Fastfoodkette Burger King ihre Geschäfte in Deutschland ausweiten. In den kommenden Jahren plane man in Deutschland etwa 300 neue Restaurants.

Das hat Deutschland-Chef Andreas Bork in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ angekündigt. „Aktuell haben wir in Deutschland rund 700 Filialen und damit noch viel Potenzial. Eine vierstellige Anzahl an Restaurants sollte es schon sein in den kommenden sechs, sieben Jahren”, so Bork. Geplant seien nebst neuen Standtorten in Innenstädten auch Restaurants außerhalb der Zentren.

Bei der Expansion gehe es vor allem um eine Verdichtung des Filialnetzes. In München zum Beispiel könne die Zahl der Restaurants von 15 auf 25 oder in Köln von sieben auf 12 bis 15 erhöht werden.

Dass die Pläne ehrgeizig seien, wisse Bork. Die entsprechenden Vorbereitungen dazu liefen aber schon seit einigen Jahren. Es könne und werde daher in nächster Zeit schnell gehen.

Facebook Kommentare

TEILEN