Kampf gegen den Terror Türkei: Seit September über 1.400 PKK-Terroristen getötet oder...

Kampf gegen den Terror
Türkei: Seit September über 1.400 PKK-Terroristen getötet oder festgenommen

Über 1.400 PKK-Terroristen wurden nach einer Analyse der offiziellen Daten durch die Nachrichtenagentur Anadolu zwischen Anfang September und Ende Oktober während Sicherheitsoperationen inner- und außerhalb der Türkei neutralisiert.

TEILEN
(Archivfoto:TSK)

Istanbul (nex) – Über 1.400 PKK-Terroristen wurden nach einer Analyse der offiziellen Daten durch die Nachrichtenagentur Anadolu zwischen Anfang September und Ende Oktober während Sicherheitsoperationen inner- und außerhalb der Türkei neutralisiert.

Türkische Sicherheitskräfte setzen den Kampf gegen die Terrororganisation PKK fort, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Frieden und die öffentliche Ruhe im Land zu stören und auch Zivilisten mit ihren Angriffen zu treffen.

Während der zwischen dem 1. September und dem 23. Oktober durchgeführten Operationen wurden insgesamt 1.450 Terroristen neutralisiert, von denen 1.361 getötet und 66 lebend gefasst wurden sowie 23 sich ergeben hatten. Im selben Zeitraum wurden aber auch 113 Sicherheitskräfte getötet. Davon waren 75 Soldaten , 4 Polizisten und 34 Dorfbeschützer.

In Einsätzen gegen die PKK und ihrem jungen Flügel wurden 902 Verdächtige festgenommen, von denen 277 anschließend verhaftet wurden. Unter ihnen befanden sich auch Vertreter der Demokratischen Partei der Regionen (DBP) und der oppositionellen Demokratischen Partei der Völker (HDP). In 53 Tagen wurden 33 bombenbeladene Fahrzeuge im Südosten und Osten des Landes zerstört, so geschehen in Sirnak, Mus, Van, Hakkari, Diyarbakir, Bitlis und Tunceli.

Insgesamt 22 Sprengsätze, die Terroristen auf Straßen in den Provinzen Tunceli, Diyarbakir, Bingol, Mardin, Sanliurfa, Van, Mus, Erzurum und Hakkari gelegt hatten, wurden ebenfalls zerstört. Die bewaffneten Drohnen der Türkei neutralisierten ebenfalls über 70 Terroristen in der Region, vor allem in Hakkari. Die PKK, die von der Türkei, den USA und der EU als eine Terrororganisation eingestuft wird, hat ihren jahrzehntelangen Kampf im Juli des vergangenen Jahres wiederaufgenommen.

Seitdem wurden bei Anschlägen von PKK-Terroristen über 700 Sicherheitskräfte getötet. Sie erforderten auch das Leben vieler Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, während über 8.000 PKK-Terroristen im Zuge der Militäroperationen eliminiert wurden. Unterdessen haben die Koalitionskräfte vier  IS (Daesh)-Terroristen in Nordwestsyrien bei vier Luftschlägen getötet sowie zwei Fahrzeuge, zwei Gebäude und einen Mörser zerstört.


Auch interessant;

Schmuggelte Linken-Politikerin Sevim Dagdelen ihren Vergewaltiger-Bruder ins Land?

 

Facebook Kommentare

TEILEN