Mossul-Offensive Irak: Türkische Panzer unterstützen kurdische Kämpfer

Mossul-Offensive
Irak: Türkische Panzer unterstützen kurdische Kämpfer

„Die Peschmerga gingen gegen den IS (Daesh) in Baschika vor“, so der türkische Ministerpräsident Yildirim. „Sie baten unsere Truppen im Lager Baschika um Hilfe, und wir unterstützen sie nun mit Artillerie, Panzern und Firtina-Haubitzen.“

TEILEN
(Symbolfoto: AA)

Afyonkarahisar (nex) – Ein Angriff der Peschmerga auf die vom IS (Daesh) kontrollierte Stadt Baschika sei von türkischer Seite mit Artillerie und Panzerfeuer unterstützt worden, teilte Yildirim nach einer Mitgliederversammlung der regierenden Partei für Fortschritt und Gerechtigkeit (AKP) in der westtürkischen Stadt Afyonkarahisar mit.

„Die Peschmerga gingen gegen den IS (Daesh) in Baschika vor“, so Yildirim. „Sie baten unsere Truppen im Lager Baschika um Hilfe, und wir unterstützen sie nun mit Artillerie, Panzern und Firtina-Haubitzen.“

Die Türkei unterhält ein Trainingslager in der Nähe von Baschika, einer Stadt, die sich etwa 20 Kilometer nordöstlich von Mossul befindet. Ihre Präsenz hat zu Spannungen zwischen Ankara und Bagdad geführt, da irakische Parlamentarier den Rückzug der dort stationierten Truppen gefordert haben.

Die Peschmerga-Kämpfer teilten mit, dass sie die Stadt am gestrigen Sonntag im Zuge der Militäroffensive zur Befreiung der zweitgrößten irakischen Stadt Mossul vom IS (Daesh) befreit hätten.

Der türkische Ministerpräsident äußerte sich auch zur Rolle der Türkei im Irak und in Syrien, wo sie im August eine Operation zur Säuberung der Grenzen von Terroristen gestartet hatte. Die Türkei werden nicht um Erlaubnis für den Kampf gegen den Terror inner- und außerhalb des Landes bitten, stellte er klar.

„Wir werden nicht zögern, die erforderlichen Schritte zum Schutze der territorialen Integrität unseres Landes und der Einheit und Solidarität unseres Volkes zu unternehmen“, so Yildirim weiter.


Auch interessant:

„Wir danken der Türkei jeden Tag dafür, dass sie unser Dscharablus befreit hat“

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN