"Ab November werden die Tage länger" Bundeswehr startet Youtube-Serie “Die Rekruten”

"Ab November werden die Tage länger"
Bundeswehr startet Youtube-Serie “Die Rekruten”

Am 1. November startet auf dem YouTube-Kanal "Die Rekruten" eine neue Serie der Bundeswehr. Die "Reality-Doku" begleitet zwölf Rekruten während ihrer Grundausbildung an der Marinetechnikschule in Parow (Stralsund).

TEILEN
(Foto: Bundeswehr)

Köln (nex) – Am 1. November startet auf dem YouTube-Kanal “Die Rekruten” eine neue Serie der Bundeswehr. Die “Reality-Doku” begleitet zwölf Rekruten während ihrer Grundausbildung an der Marinetechnikschule in Parow (Stralsund). Vom ersten Antreten bis zum feierlichen Gelöbnis – die Serie zeigt hautnah, wie aus jungen Menschen junge Soldatinnen und Soldaten werden. Die Folgen erscheinen täglich um 17 Uhr auf dem YouTube-Kanal.

“In zwölf Wochen durchleben die jungen Leute eine spannende Entwicklung. Sie, werden an ihre Grenzen geführt und entdecken dabei ihre eigenen Stärken. Wir zeigen das auf Augenhöhe mit den jungen Menschen und räumen gleichzeitig mit den alten Klischees über die Bundeswehr auf”, so Dirk Feldhaus, Beauftragter für die Kommunikation der Arbeitgebermarke Bundeswehr. Der Stil der Serie ist dabei durch eine besondere Nähe zu den Protagonisten gekennzeichnet. Sie holt die Jugendlichen in ihrer Welt ab und die Zuschauer durchleben aus erster Hand die persönlichen Höhen und Tiefen der Protagonisten mit.

In den Jahrzehnten vor der Aussetzung der Wehrpflicht haben Millionen von Männern die Grundausbildung selbst erlebt und viele Mythen und Geschichten darüber erzählt. Die Serie zeigt jetzt authentisch, wie die Grundausbildung heute abläuft für junge Männer und junge Frauen, die sich heute freiwillig für eine Karriere in der Bundeswehr entscheiden.

Unter dem Motto “Mach, was wirklich zählt.” sucht die Bundeswehr seit 2015 die geschicktesten Hände und klügsten Köpfe für ihre anspruchsvollen Aufgaben. Als attraktiver Arbeitgeber bietet die Bundeswehr einen sinnstiftenden und einen – auch über die Dienstzeit hinaus – qualifizierenden Beruf. Jährlich stellt die Bundeswehr über 20.000 Menschen ein, knapp 10.000 junge Menschen starten ihre Karriere mit dem Freiwilligen Wehrdienst.


Mehr zum Thema:

Deutschland: Junge Muslime entdecken die Bundeswehr als Karriereweg

 

 

Facebook Kommentare