PKK-Terror Türkei: PKK-Anhänger setzen Sporthalle in osttürkischer Provinz Van in Brand

PKK-Terror
Türkei: PKK-Anhänger setzen Sporthalle in osttürkischer Provinz Van in Brand

Wie der Jugend- und Sportdirektor der osttürkischen Provinz Van, Nevzat Inanc, am heutigen Dienstag mitteilte, haben Unterstützer der Terrororganisation PKK in der vergangenen Nacht ein Fitnesscenter in Brand gesetzt.

TEILEN
(Foto: aa)

Van (nex) – Wie der Jugend- und Sportdirektor der osttürkischen Provinz Van, Nevzat Inanc, am heutigen Dienstag mitteilte, haben Unterstützer der Terrororganisation PKK in der vergangenen Nacht eine TSporthalle in Brand gesetzt.

Inanc erklärte, dass die Sporthalle durch den in der vergangenen Nacht durchgeführten Anschlag einen erheblichen Schaden erlitten habe. PKK-Anhänger kamen auf das Gelände der Turnhalle, beschädigten die Sicherheitskameras, schlugen die Fensterscheiben ein, schütteten Benzin auf den Boden und setzten anschließend das Gebäude in Brand.


Mehr zum Thema:


Glücklicherweise gelang es der Feuerwehr den Brand sehr schnell unter Kontrolle zu bringen. Sicherheitsquellen zufolge wurde bei dem Anschlag niemand verletzt. Der Sachschaden belaufe sich auf circa 70 000 US-Dollar.

„Ich verurteile diesen Anschlag aufs Schärfste“, sagte Inan. „Die Turnhalle wurde von Jugendlichen für sportliche Aktivitäten genutzt. Wie dem auch sei, wir werden es so schnell wie möglich wiederaufbauen“, versprach er. Die PKK, die auch von den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft ist, hat im Juli letzten Jahres ihren 30-jährigen bewaffneten Kampf gegen die Türkei wiederaufgenommen. Seitdem verloren mehr als 350 türkische Sicherheitskräfte ihr Leben und Tausende Terroristen wurden getötet.

Facebook Kommentare

TEILEN