Start Panorama Flüchtlingskrise Im öffentlichen Dienst fehlen zur Versorgung der Zuwanderer bis zu 100.000...

Flüchtlingskrise
Im öffentlichen Dienst fehlen zur Versorgung der Zuwanderer bis zu 100.000 Beschäftigte

Im öffentlichen Dienst fehlen nach Einschätzung des Beamtenbundes bis zu 100.000 Beschäftigte zur Bewältigung der Flüchtlingsintegration.

TEILEN
(Foto: nex)

Düsseldorf (ots) – Im öffentlichen Dienst fehlen nach Einschätzung des Beamtenbundes bis zu 100.000 Beschäftigte zur Bewältigung der Flüchtlingsintegration.

„Uns fehlen noch immer zwischen 50.000 und 100.000 Beschäftigte, nur um die Versorgung und Integration der Zuwanderer zu bewältigen“, sagte Beamtenbund-Chef Klaus Dauderstädt der „Rheinischen Post“.

„Bei Lehrern, Erziehern, Polizisten oder im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge können wir das Problem nicht von heute auf morgen lösen, allein die Ausbildung dauert drei Jahre“, sagte der Vorsitzende des Deutschen Beamtenbundes.

Facebook Kommentare

TEILEN