IS-Terror in Brüssel Terror: Polizeibekanntes Brüderpaar aus Brüssel als Selbstmordattentäter identifiziert

IS-Terror in Brüssel
Terror: Polizeibekanntes Brüderpaar aus Brüssel als Selbstmordattentäter identifiziert

Einen Tag nach den Anschlägen in Brüssel, bei denen mindestens 34 Menschen starben, wurden die mutmaßlichen Selbstmordattentäter identifiziert. Es handelt sich um zwei Brüder aus Brüssel, die der Polizei bisher nur durch kriminelle Aktivitäten aufgefallen waren.

TEILEN
(Foto: AA)

Brüssel (nex) – Die beiden Selbstmordattentäter, die mutmaßlich für die Anschläge auf den Brüsseler Flughafen Zaventem und auf die U-Bahn-Station Maelbeek verantwortlich zeichnen, scheinen Medienberichten zufolge identifiziert zu sein. Wie der staatliche Sender RTBF unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle berichtet, soll es sich dabei um die als Kriminelle polizeibekannten Brüder Khalid und Brahim El Bakraoui aus Brüssel handeln.

Unter einem falschen Namen soll Khalid jene Wohnung im Wald-Bezirk der belgischen Hauptstadt angemietet haben, in dem die Polizei vor einer Woche bei einer Razzia einen Terroristen in einem Feuergefecht getötet hatte. Im Rahmen der Razzia fand die Polizei eine Flagge der Terrormiliz IS (Daesh), eine automatische Waffe, Sprengkörper und Fingerabdrücke des Hauptverdächtigen der Anschläge von Paris, Salah Abdeslam, der die Tage später verhaftet werden konnte. Beide Brüder verfügten über ein erhebliches Vorstrafenregister, waren aber bis dato von der Polizei nicht mit Terrorismus in Verbindung gebracht worden.

Facebook Kommentare