"Werben für Terrorismus" Twitter sperrt mehr als 125.000 Profile wegen Terrordrohungen

"Werben für Terrorismus"
Twitter sperrt mehr als 125.000 Profile wegen Terrordrohungen

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Benutzerkonten wegen Terrordrohungen gesperrt.

TEILEN
(Foto: Kelyac/Flickr)

San Francisco (dts) – Der Kurznachrichtendienst Twitter hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Benutzerkonten wegen Terrordrohungen gesperrt. Seit Mitte März 2015 seien mehr als 125.000 Profile stillgelegt worden, teilte Twitter in seinem Unternehmens-Blog mit. Demnach habe es in den meisten Fällen eine Verbindung zur Terrormiliz “IS” gegeben.

Der Kurznachrichtendienst habe in den vergangenen Monaten auch die Zahl der Mitarbeiter erhöht, die derartigen Hinweisen im Twitter-Netzwerk nachgehen. Zudem seien die Nutzungsbedingungen angepasst worden: Nun seien “Drohungen oder Werben für Terrorismus” als Missbrauch eingestuft.

Facebook Kommentare