Türkei Turkish Airlines will über 1.000 neue Flugbegleiter einstellen

Türkei
Turkish Airlines will über 1.000 neue Flugbegleiter einstellen

Wie der stellvertretende Generaldirektor der halbstaatlichen türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines, Abdülkerim Çay, mitteilte, plane das Unternehmen in diesem Jahr die Einstellung von mehr als 1000 Flugbegleitern.

TEILEN
(Foto: Daily)

Ankara (nex) – Wie der stellvertretende Generaldirektor der halbstaatlichen türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines, Abdülkerim Çay, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi mitteilte, plane das Unternehmen in diesem Jahr die Einstellung von mehr als 1000 Flugbegleitern.

“Turkish Airlines hat in den letzten zwölf Jahren ein enormes Wachstum erlebt. Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung der Türkei ist auch Turkish Airlines um das fünffache gewachsen”, so Çay. Noch 2003 sei die Airline in Besitz von 65 Flugzeugen gewesen, mittlerweile sei die Anzahl der Flugzeuge in der Turkish Airlines Flotte auf fast 300 gestiegen.

“Mit dem Wachstum unseres Unternehmens ist auch die Anzahl unserer Flugbegleiter gestiegen und steigt auch weiter an”, fuhr Çay fort. 9.000 der 20.000 Turkish Airlines Mitarbeiter seien Flugbegleiter. Durch den Erwerb neuer Flugzeuge werde auch neues Bordpersonal eingestellt werden. In diesem Jahr sei die Einstellung von über 1.000 Flugbegleitern vorgesehen. Bewerben könne man sich nur online, auf anderen Wegen sei eine Bewerbung nicht möglich.

Gute Englischkenntnisse, ein “Lise”-Abschluss (Abitur) und eine Mindestgröße von 1,60m bei Frauen und 1.70m bei Männern mit einem zur Größe proportionalen Gewicht seien die Voraussetzungen für eine Einstellung. Vor einer Einstellung werde man Bewerber Englisch- und psychotechnischen Prüfungen unterziehen, wer diese bestehe, werde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Der Beruf des Reisebegleiters stoße bei jungen Leuten in der Türkei auf großes Interesse.

Laut Sedat Şekerci, dem für die Flugtrainings und Schulungen zuständigen Leiter bei Turkish Airlines, werden Berufseinsteiger ein fast zweimonatiges Ausbildungsprogramm in Theorie und Praxis erhalten. Das Flugschulungszentrum biete für angehende Flugbegleiter praxisorientierte Notfalltrainings in vorgeschriebenen Flugzeugtypen an verschiedenen Geräten.

 

Mehr zum Thema:

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN