Krieg gegen IS Vergeltung für Istanbul: Türkische Armee greift fast 500 IS-Stellungen...

Krieg gegen IS
Vergeltung für Istanbul: Türkische Armee greift fast 500 IS-Stellungen an

Mit einem massiven Vorgehen gegen grenznahe Stellungen der Terrormiliz IS hat die türkische Regierung auf den jüngsten Anschlag in Istanbul reagiert. Premierminister Ahmet Davutoğlu will die Offensive noch weiterführen, solange die Extremisten noch Stellungen im Grenzgebiet hätten.

TEILEN
(Symbolfoto: AA)

Ankara (nex) – Mit einer breiten Offensive der türkischen Armee hat die Regierung in Ankara auf den Terroranschlag der Extremistenmiliz IS (Daesh) am Dienstag in Istanbul geantwortet. Dies berichten türkische Medien. Dabei sollen, so Premierminister Ahmet Davutoğlu, in nur 48 Stunden fast 500 Stellungen der Terroristen angegriffen und etwa 200 von ihnen liquidiert worden sein. Die Maßnahme sei eine Reaktion auf den „feigen Anschlag von Istanbul“, erklärte auch der Regierungschef.

Die Artillerie-Angriffe hätten sich auf die Grenzregionen in Syrien und im Irak erstreckt, in denen der IS noch über Positionen verfüge. Davutoğlu erklärte, die Angriffe würden weitergeführt, bis die Terroristen vollständig außer Reichweite der türkischen Grenze abgedrängt worden seien. Am Dienstag waren bei einem Anschlag, der dem IS angelastet wurde, unter anderem zehn deutsche Touristen ums Leben gekommen. Ein aus Syrien stammender Selbstmordattentäter hatte sich in der Nähe der berühmten Blauen Moschee in die Luft gesprengt.

Facebook Kommentare