Start Wirtschaft Bauwirtschaft Türkisches Unternehmen an Modernisierung des Flughafens Bahrain beteiligt

Bauwirtschaft
Türkisches Unternehmen an Modernisierung des Flughafens Bahrain beteiligt

Der neue Passagierterminal soll auf 220 000 Quadratmetern errichtet und die Flughafenkapazitäten bei der Abwicklung von derzeit vier Millionen Passagieren im Jahr auf 14 Millionen ausgeweitet werden.

TEILEN
(Foto: TAV Construction)
Manama (eurasia/nex) – Das türkische Flughafen-Bauunternehmen TAV Construction hat gemeinsam mit dem Unternehmen Arabtec mit Sitz in Dubai die Ausschreibung für den Bau eines Passagierterminals am internationalen Flughafen von Bahrain gewonnen. In die Modernisierung des Flughafens fließen 1,1 Milliarden US-Dollar.

Der neue Passagierterminal soll auf 220 000 Quadratmetern errichtet und die Flughafenkapazitäten bei der Abwicklung von derzeit vier Millionen Passagieren im Jahr auf 14 Millionen ausgeweitet werden. Das schrieb TAV in einer Stellungnahme am 25. Januar.

Das Projekt soll binnen 51 Monaten beendet werden, wurde hinzugefügt. Sani Şener, der Vorsitzende des TAV-Konzerns, kommentierte gegenüber der türkischen Presse:

„Seit der erfolgreichen Umsetzung des ‚Istanbul Atatürk Airport‘-Projekts im Jahr 2000 sind wir an der Errichtung von insgesamt 16 Flughäfen im Nahen Osten und Nordafrika beteiligt – sieben davon sind oder werden Hauptstadtflughäfen. Wir sind stolz, der bevorzugte Anbieter zu sein und den Bahrain-Flughafen unserem Portfolio hinzufügen zu dürfen, welches laufende Projekte in den Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Saudi Arabien umfasst. TAV Construction gehört bereits seit zwei Jahren in Folge zu den besten Flughafen-Bauunternehmen der Welt. Wir werden unser umfangreiches Know-How auch beim Bahrain-Flughafen-Projekt anwenden und weiterhin unseren Beitrag zur Entwicklung der GCC-Region leisten.“

Der Vertrag umfasst die Errichtung eines Terminal-Gebäudes mit einer Passagierkapazität von insgesamt 14 Millionen Menschen im Jahr. Dazu kommt der Bau eines Hauptdienstgebäudes, eines Parkhauses und weitere Infrastrukturarbeiten. TAV wird die Arbeiten mit seinem Partner Arabtec aus Dubai im März dieses Jahr beginnen. Das Projekt soll im Einklang mit den aktuellsten Umweltstandards umgesetzt werden. Es werde erwartet, dass das Terminal das LEED Gold-Zertifikat erhalten werde, so die TAV-Stellungnahme. Das internationale Zertifikat ist ein System zur Klassifizierung für ökologisches Bauen, das vom U.S. Green Building 1998 entwickelt wurde. Es definiert eine Reihe von Standards für umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen.

 

Mehr zum Thema:

Bauwirtschaft: Türkische Bauunternehmen weltweit noch vor den USA auf Platz zwei

Facebook Kommentare