Start Politik Debatte über Grenzschließungen Steinmeier: Grenzschließung keine Problemlösung in Flüchtlingskrise

Debatte über Grenzschließungen
Steinmeier: Grenzschließung keine Problemlösung in Flüchtlingskrise

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat in der Flüchtlingskrise Rufe nach Grenzschließungen zurückgewiesen. "Mein Rat ist ja, dass wir uns nicht verführen lassen durch den Wunsch vieler, dass man durch eine einzige Entscheidung das Flüchtlingsproblem von heute auf morgen verändert. Das wird nicht geschehen", so Steinmeier.

TEILEN
(Foto: dts)

Berlin (dts) – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat in der Flüchtlingskrise Rufe nach Grenzschließungen zurückgewiesen: “Bei dem starken Druck, den wir haben, wird die Grenzschließung keine Problemlösung sein”, sagte Steinmeier am Dienstag im Auswärtigen Amt in Berlin. “Mein Rat ist ja, dass wir uns nicht verführen lassen durch den Wunsch vieler, dass man durch eine einzige Entscheidung das Flüchtlingsproblem von heute auf morgen verändert. Das wird nicht geschehen”, betonte der Außenminister.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte zuvor erklärt, dass man sich darauf vorbereiten müsse, dass man nicht um Grenzschließungen herumkomme. “Der Satz, die Schließung der Grenze würde Europa scheitern lassen, ist vor allem auch umgekehrt richtig: Das Nichtschließen der Grenze, ein Weiter-so, würde Europa in die Knie zwingen”, sagte Dobrindt dem “Münchner Merkur”.

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hatte für diese Woche eine Verschärfung der Grenzkontrollen angekündigt.

Facebook Kommentare

TEILEN