Start Politik Ausland Riad Saudi-Arabien bricht Beziehungen zum Iran ab

Riad
Saudi-Arabien bricht Beziehungen zum Iran ab

Mitarbeiter der Vertretung des Iran und aller mit ihr verbundenen Einrichtungen seien aufgefordert worden, Saudi-Arabien innerhalb von 48 Stunden zu verlassen, kündigte der saudische Außenminister Adel al-Dschubeir am Sonntagabend an.

TEILEN
(Foto: AA)

Riad (dts) – Saudi-Arabien bricht die diplomatischen Beziehungen zum Iran ab. Das kündigte der saudische Außenminister Adel al-Dschubeir am Sonntagabend an. Mitarbeiter der Vertretung des Iran und aller mit ihr verbundenen Einrichtungen seien aufgefordert worden, Saudi-Arabien innerhalb von 48 Stunden zu verlassen.

Al-Dschubeir warf den iranischen Behörden vor, die Stürmung der saudischen Botschaft in Teheran am Samstagabend nicht verhindert zu haben. Zuvor war es zu Demonstrationen gegen die saudische Regierung gekommen.

Diese hatte ihrerseits den iranischen Botschafter einbestellt. In Saudi-Arabien waren am Samstag 47 Menschen hingerichtet worden. Zu den getöteten Menschen gehöre auch der schiitische Geistliche Nimr al-Nimr, der im Arabischen Frühling Proteste im Osten des Landes angeführt hatte. Der Iran hatte Saudi-Arabien vor der Hinrichtung von al-Nimr gewarnt.

Facebook Kommentare

TEILEN