Datenleck Postbank und Comdirect tauschen Zehntausende Kreditkarten aus

Datenleck
Postbank und Comdirect tauschen Zehntausende Kreditkarten aus

Das Datenleck bei einem Kreditkartendienstleister weitet sich immer mehr aus: Nun berichtet neben Comdirect auch die Postbank von einem Kartenaustausch.

TEILEN
(Foto: dts)

Frankfurt/Main (dts) – Das Datenleck bei einem Kreditkartendienstleister weitet sich immer mehr aus: Nun berichtet neben Comdirect auch die Postbank von einem Kartenaustausch. Die Karten von 55.000 Kunden würden derzeit ausgetauscht, sagte eine Sprecherin dem “Handelsblatt”. Bis der Austausch abgeschlossen sei, könne es noch einige Tage dauern. Die Direktbank Comdirect bestätigte dem “Handelsblatt”, dass das Institut vorsorglich 20.000 Kreditkarten ausgetauscht habe. Zuvor hatte bereits die Comdirect-Mutter Commerzbank den vorsorglichen Austausch von 15.000 Kreditkarten bestätigt. Die Comdirect-Sprecherin betonte, dass die Karten aus Vorsichtsgründen ersetzt worden seien.

Betroffene Karten sollen bis Ende Januar ausgetauscht werden. Bei der Postbank hieß es, man arbeite mit Hochdruck an einem Austausch der Karten. Kunden werde kein Schaden entstehen. Unklar ist, ob nicht noch mehr Banken betroffen sind. Über das tatsächliche Ausmaß könnten wohl nur die Kreditkartenanbieter Visa und Mastercard Auskunft geben: Denn das Problem sei bei einem Dienstleister der Kartenanbieter entstanden, schreibt die Zeitung.

Facebook Kommentare

TEILEN