Reisefeiheit Lambsdorff will Ende der Grenzkontrollen in der EU

Reisefeiheit
Lambsdorff will Ende der Grenzkontrollen in der EU

Lambsdorf: "Schlagbäume und Passkontrollen in Europa sollten der Vergangenheit angehören."

TEILEN
(Foto: uschil)

Brüssel (dts) – Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), hat ein Ende der Kontrollen an EU-Binnengrenzen gefordert. “Schlagbäume und Passkontrollen in Europa sollten der Vergangenheit angehören”, sagte der FDP-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Europäer müssten “alles dafür tun, um die Reisefreiheit in Europa wieder zu ermöglichen”.

Lambsdorff warf der Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine “chaotische, nicht mit den EU-Partnern abgestimmte Politik” vor, die das Schengen-System “in Gefahr gebracht” habe. “Erst wurden ohne Absprache die Außengrenzen aufgerissen, dann gab es großes Erstaunen, wie viele Menschen zu uns kommen”, sagte er. “Und jetzt setzt die Bundeskanzlerin hilflose Appelle an die europäische Solidarität ab, die ihre Regierung selber nicht aufgebracht hat, als Italien und Griechenland darum baten.”

Facebook Kommentare

TEILEN