Port-au-Prince Haiti: Schwere Unruhen nach Wahl-Absage

Port-au-Prince
Haiti: Schwere Unruhen nach Wahl-Absage

Nach der erneuten Absage der Stichwahlen um das Präsidentenamt in Haiti ist es im Land zu schweren Unruhen gekommen.

TEILEN
Port-au-Prince (Foto: Archiv)

Port-au-Prince (dts) – Nach der erneuten Absage der Stichwahlen um das Präsidentenamt in Haiti ist es im Land zu schweren Unruhen gekommen.

Dabei kam mindestens ein Mensch ums Leben. Demonstranten forderten den Rücktritt von Staatschef Martelly und die Auflösung des Provisorischen Wahlrates.

Der Wahlrat hatte bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen die Stichwahl zwischen dem Regierungskandidaten Jovenel Moïse und dem Oppositionellen Jude Célestin verschoben.

Grund dafür seien Boykott-Drohungen der Opposition und Massenproteste gewesen. Einen neuen Termin für die Wahl gab die Behörde zunächst nicht bekannt, allerdings scheidet der amtierende Präsident Anfang Februar aus dem Amt.

Facebook Kommentare

TEILEN