Start Politik Ausland Terror in Istanbul Gauck verurteilt „hinterhältigen“ Terroranschlag in Istanbul

Terror in Istanbul
Gauck verurteilt „hinterhältigen“ Terroranschlag in Istanbul

Bundespräsident Joachim Gauck hat das Attentat in Istanbul verurteilt: "Wieder wurden bei einem hinterhältigen terroristischen Anschlag unschuldige Menschen ermordet, darunter viele Deutsche", erklärte Gauck am Dienstag.

TEILEN
(Foto: dts)

Berlin (dts) – Bundespräsident Joachim Gauck hat das Attentat in Istanbul verurteilt: „Wieder wurden bei einem hinterhältigen terroristischen Anschlag unschuldige Menschen ermordet, darunter viele Deutsche“, erklärte Gauck am Dienstag. „Ich bin tief erschüttert und traurig über diese schlimme Nachricht.“ Die Geschehnisse seien „entsetzlich“, so der Bundespräsident. „Mein ganzes Mitgefühl und meine Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden. Ich werde noch heute mit dem türkischen Staatspräsidenten telefonieren und mich über die Lage vor Ort informieren.“

Der Anschlag hatte sich nahe der Sultan-Ahmed-Moschee ereignet, die in einem bei Touristen beliebten Stadtteil liegt. Mindestens zehn Menschen kamen ums Leben, 15 weitere wurden verletzt. Bei den meisten Toten handelt es sich dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu zufolge um Deutsche. Bei dem Attentäter handelt es sich offenbar um ein Mitglied der Terrormiliz „Islamischer Staat“.

Facebook Kommentare

TEILEN