Tourismus und Umwelt Blaue Flagge: Türkei weltweit auf Platz zwei beim nachhaltigen...

Tourismus und Umwelt
Blaue Flagge: Türkei weltweit auf Platz zwei beim nachhaltigen Tourismus

In den letzten zehn Jahren hat die Türkei die Zahl ihrer mit dem Gütezeichen der Blauen Flagge ausgezeichneten Strände und Jachthäfen vervielfältigen können. Damit ist sie weltweit hinter Spanien das Land mit den meisten ausgezeichneten Stränden.

TEILEN
Pasalimani Cesme (Foto: Leyla Demir)

Antalya (nex) – Die Türkei ist mittlerweile das Land mit den zweitmeisten „Blauen Flaggen“ der Welt. Diese Auszeichnung wird seit 1987 von Tourismusvereinigungen in Zusammenarbeit mit der F.E.E. (Vereinigung für Umwelterziehung) vergeben.

Die Auszeichnung wird auf Antrag verliehen, wenn an Stränden sowie Boots- und Badeplätzen bestimmte Umweltstandards und Sicherheitsvorkehrungen erfüllt sind. Die Türkei hat die Zahl ihrer Blauen Flaggen für nachhaltigen Tourismus mittlerweile von erst 174 vor zehn Jahren auf 436 erhöht und sich damit auf dem zweiten Platz weltweit hinter Spanien mit 578 Zertifizierungen dieser Art etabliert. Bei Jachthäfen konnte dank der im Vorfeld getätigten Investitionen die Zahl der blau beflaggten von 12 auf 22 erhöht werden.

Unter 50 Ländern, die an dem Programm teilnehmen, liegt Griechenland mit 395 Blauen Flaggen auf dem dritten Platz, noch vor Frankreich mit 379 solcher Gütezeichen. Portugal ist im Besitz von 299 Flaggen. In der Türkei befinden sich die Strände mit den meisten Blauen Flaggen in Antalya und die meisten ausgezeichneten Jachthäfen in Muğla.

Facebook Kommentare