Flüchtlingskrise “Ärzte ohne Grenzen”: EU hat in Flüchtlingskrise versagt

Flüchtlingskrise
“Ärzte ohne Grenzen”: EU hat in Flüchtlingskrise versagt

Die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" hat der EU und den europäischen Regierungen Versagen in der Flüchtlingskrise vorgeworfen.

TEILEN
(Foto: Twitter/Screenshot)

Berlin (dts) – Die Hilfsorganisation “Ärzte ohne Grenzen” hat der EU und den europäischen Regierungen Versagen in der Flüchtlingskrise vorgeworfen.

“Der Fokus auf Abschreckung und die chaotische Reaktion auf die humanitären Bedürfnisse der Flüchtenden hat die Lage Tausender verletzlicher Frauen, Kinder und Männer nach ihrer Ankunft in Italien und Griechenland und während ihrer Reise durch die Balkanstaaten noch weiter verschlechtert”, sagte Florian Westphal, Geschäftsführer von “Ärzte ohne Grenzen” in Deutschland.

Die EU habe keine Alternative “zur tödlichen Mittelmeerüberfahrt, zu den Stacheldrahtzäunen, den sich ständig ändernden Registrierungsverfahren und den Gewalttaten auf hoher See und an den Landesgrenzen” geschaffen, kritisiert die Organisation in einem am Dienstag vorgestellten Bericht.

Deshalb fordert die “Ärzte ohne Grenzen” unter anderem die Schaffung sicherer Wege nach Europa.

 

 

Mehr zum Thema:

USA lobt Flüchtlingspolitik der Türkei

 

Facebook Kommentare

TEILEN