Krieg gegen den Terror
    Weiteres Terroropfer der PKK: Selahattin Bozkurt

    In der Stadt Cizre im Südosten der Türkei ist ein weiterer Kurde dem PKK-Terror zum Opfer gefallen.

    TEILEN
    (Foto; Screenshot/haber)

    Cizre (nex) – In der Stadt Cizre in der Region Sirnak im Südosten der Türkei ist ein weiterer Kurde dem PKK-Terror zum Opfer gefallen. Es handelt sich bei dem Toten um den 70-jährigen Rentner Selahattin Bozkurt, der sich weigerte den Terroristen Unterschlupf zu gewähren, und daraufhin erschossen wurde.

    Die Angehörigen des ermordeten Rentners, welche Bozkurt zuvor angewiesen hatte, die unsichere Stadt zu verlassen, gaben zu Protokoll, dass alle in ihrem Umfeld wüssten, wer die Tat begangen habe, in PKK-nahen Publikationen jedoch dem Militär die Tat zugeschoben werde. Die Angehörigen dementierten dies vehement.

    Seitdem die PKK den bewaffneten Aufstand in die Städte trug, ist dieser Vorfall einer von vielen Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung. Flüchtende Zivilisten werden bedroht und an der Flucht gehindert. Die 15-jährige Mevlüde Igdi wurde von einer Kugel am Kopf verletzt, als ihr Vater den Anweisungen eines Terroristen den Wagen anzuhalten nicht folgen wollte. Unter ähnlichen Umständen wurde eine im achten Monat schwangere Frau angeschossen, jedoch glücklicherweise durch einschreitende Sicherheitskräfte ins Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand und der ihres Babys seien nun stabil. Beide Vorfälle wurden von Sicherheitskameras aufgezeichnet.

     

     

    Mehr zum Thema

     

    Facebook Kommentare

    TEILEN