Türkisch-russische Beziehungen Treffen zwischen Çavuşoğlu und Lawrow in Belgrad als Chance für...

Türkisch-russische Beziehungen
Treffen zwischen Çavuşoğlu und Lawrow in Belgrad als Chance für Entspannung

Am Nachmittag begann das erste Treffen zwischen Vertretern der russischen und der türkischen Regierung auf hoher Ebene in Belgrad. Den Rahmen dafür bietet das dort stattfindende 22. Ministertreffen der OSZE.

TEILEN
(Foto: AA)

Belgrad (nex) – Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat sich türkischen diplomatischen Quellen zufolge am Donnerstagnachmittag am Rande der OSZE-Tagung in der serbischen Hauptstadt Belgrad mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow getroffen. Es handelte sich dabei um den ersten Kontakt auf höchster Ebene zwischen Ankara und Moskau seit dem Abschuss eines russischen SU-24-Kampfflugzeugs durch türkische F16 infolge einer Luftraumverletzung an der syrisch-türkischen Grenze am 24. November. Die Türkei behauptete, die russische Maschine sei trotz zehnmaliger Warnungen in nur zehn Minuten in den türkischen Luftraum eingedrungen.

Der russische Außenminister Lawrow hatte bereits am Mittwoch während seines Besuches bei der Administration Griechisch-Zyperns angekündigt, er werde nicht zögern, das Gespräch mit Çavuşoğlu zu suchen. Dieser habe zwei Tage nach dem Zwischenfall telefonisch um ein solches Treffen gefragt, erklärte Lawrow. In Belgrad tagen derzeit die Minister aus Anlass des 22. Treffens der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Der russische Präsident Vladimir Putin hatte zuvor noch ein Treffen mit seinem Amtskollegen Recep Tayyip Erdoğan im Rahmen der Weltklimakonferenz in Paris abgelehnt, obwohl Ankara nach dem Abschuss des Jets darum ersucht hatte. Das Treffen zwischen Lawrow und Çavuşoğlu begann am Donnerstagnachmittag.

Facebook Kommentare