Start Kultur Film Charts „Star Wars“-Soundtrack steigt in Deutsche Charts ein

Charts
„Star Wars“-Soundtrack steigt in Deutsche Charts ein

Kaum einer kann sich dem "Star Wars"-Hype entziehen: Da ist es kaum verwunderlich, dass der Soundtrack zu "Star Wars: The Force Awakens" auf Position 23 der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, einsteigt.

TEILEN
(Foto: James Gillham./StingMedia.co.uk)

Baden-Baden (dts) – Kaum einer kann sich dem „Star Wars“-Hype entziehen: Da ist es kaum verwunderlich, dass der Soundtrack zu „Star Wars: The Force Awakens“ auf Position 23 der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, einsteigt. Ebenfalls neu dabei sind Chris Brown und Haftbefehl, die „Royalty“ und „Unzensiert“ auf den Plätzen 37 beziehungsweise 56 unterbringen. An der Spitze übernimmt Helene Fischer wieder das Ruder.

„Weihnachten“ verdrängt Kollegahs „Zuhältertape Vol. 4“ auf die Elf. Adele („25“) und Coldplay („A Head Full Of Dreams“) rangieren auf den Rängen zwei und drei. Bei den Singles springt „The Voice of Germany“-Siegerin Jamie-Lee Kriewitz („Ghost“) von 59 auf elf und verpasst die Top Ten nur knapp. Die Führung geht wie in der Vorwoche an Adele („Hello“), Robin Schulz & J.U.D.G.E. („Show Me Love“) und Matt Simons („Catch & Release (Deepend Remix)“). Bester Neuling ist Elle King mit „Ex`s & Oh`s“ auf 33.

Facebook Kommentare

TEILEN