Flüchtlinge in der EU Martin Schulz: Brandstifter an Flüchtlingsheimen sind „Schandfleck“ für...

Flüchtlinge in der EU
Martin Schulz: Brandstifter an Flüchtlingsheimen sind „Schandfleck“ für Europa

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat vor einer Entsolidarisierung in Europa in Anbetracht der Flüchtlingskrise gewarnt. Gleichzeitig erklärte er, Personen, die Flüchtlingsheime anzünden, seien keine Patrioten.

TEILEN
(Foto: dts)

Berlin (dts) – EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat von einer “Entsolidarisierung” in Europa gesprochen. Wenn sich alle europäischen Staaten an der Flüchtlingsaufnahme beteiligen würden, wäre von “Krise” keine Rede. Zu den Bremsern gehörten dabei nicht nur rechte, sondern auch sozialdemokratische Regierungen, sagte Schulz am Donnerstag auf dem SPD-Parteitag in Berlin.

Aktuell herrsche keine Flüchtlingskrise, sondern eine Krise der europäischen Flüchtlingspolitik. Die Flüchtlinge kämen auch wegen der europäischen Grundwerte nach Europa. Diese gelte es zu verteidigen. Gleichzeitig müsse man sich auch den geistigen Brandstiftern entgegen stellen. Wer Asylbewerberunterkünfte in Brand setze, der sei kein Patriot, sondern “ein Schandfleck”, so Schulz.

Facebook Kommentare

TEILEN