Start Sport Fußball Pilger Çalhanoğlu Bayer Leverkusens Çalhanoğlu: „Beim Anblick der Kaaba kamen die...

Pilger Çalhanoğlu
Bayer Leverkusens Çalhanoğlu: „Beim Anblick der Kaaba kamen die Tränen“

Der Leverkusener Fußballprofi Hakan Çalhanoğlu nutzt die Winterpause derzeit, um die islamische Pilgerfahrt zur Kaaba nach Mekka zu absolvieren.

TEILEN
(Foto: instagram)

Mekka (nex) – Der Leverkusener Bundesliga-Profi Hakan Çalhanoğlu absolviert zurzeit offenbar die islamische Pilgerfahrt Umra in Mekka (Saudi-Arabien). Dies geht aus einem am Dienstag auf seinem Instagram-Account geposteten Bild hervor, das ihn vor der Kaaba, dem „Haus Gottes“, zeigt, das den zentralen Wallfahrtsort der Muslime in aller Welt darstellt.

Die Umra, die kleine Pilgerfahrt, ist eine islamische Pilgerfahrt nach Mekka. Die Umra kann im Gegensatz zur Haddsch jederzeit im Jahr durchgeführt werden. Wie auf der Haddsch befinden sich die Gläubigen in dem Weihezustand, der im Arabischen als Ihram bezeichnet wird.

Im Kommentar zu seinem Bild erklärte der 21-jährige türkische Nationalspieler, dass ihm beim Anblick der Kaaba die Tränen gekommen wären und sprach den Wunsch aus: „Möge Allah allen muslimischen Brüdern und Schwestern den Besuch der Kaaba in Mekka ermöglichen.“ In einem weiteren Post bedankte sich der türkische Nationalspieler für die Gastfreundschaft in Medina. Çalhanoğlu hat aus seinem tiefen Glauben bereits in der Vergangenheit kein Geheimnis gemacht. Im Oktober hob er im Spiel gegen Schalke 04 ein Stück Brot, mit dem er von gegnerischen Fans beworfen worden war, vom Boden auf und küsste es, bevor er es behutsam hinter die Seitenlinie legte, um auf diese Weise den Wert des Brotes in der Religion zum Ausdruck zu bringen.

Facebook Kommentare