Start Politik Deutschland Bundeswehr AfD will Wiedereinführung der Wehrpflicht

Bundeswehr
AfD will Wiedereinführung der Wehrpflicht

"Die ständig neuen Auslandseinsätze der Bundeswehr überlasten die Truppe und stellen die generelle Einsatzbereitschaft in Frage", erklärte Pazderski am Dienstag.

TEILEN
(Foto: aa)

Berlin (dts) – “Die ständig neuen Auslandseinsätze der Bundeswehr überlasten die Truppe und stellen die generelle Einsatzbereitschaft in Frage. Viel schlimmer noch ist die offenkundige Plan- und Konzeptlosigkeit, die sich hinter den überhasteten Maßnahmen offenbart”, erklärte Pazderski am Dienstag.

Nachhaltige Planung sehe anders aus, so der AfD-Politiker weiter. “Frau von der Leyen wäre gut beraten, wenn sie endlich ein langfristiges sicherheitspolitisches Konzept erarbeiten würde, das die deutschen Interessen im Ausland als Kernstück beinhaltete und auf dessen Grundlage die Bundeswehr planen und agieren könnte.” Nichts davon sei derzeit “auch nur ansatzweise der Fall”, monierte Pazderski. Stattdessen werde “für die nicht ausreichende Anzahl von Soldaten ab 2016 die Arbeitszeit verkürzt, nur noch Freizeit – anstelle von finanziellem Ausgleich gewährt” und dies alles ohne konkrete Umsetzungsbestimmungen. Um den Personalmangel bei der Bundeswehr zu beheben, “aber auch um die Verwurzelung der Bundeswehr in der Gesellschaft wieder zu vertiefen, ist die Wiedereinsetzung der allgemeinen Wehrpflicht dringend notwendig”, meinte der AfD-Politiker. So könne die Bundeswehr das notwendige Personal rekrutieren und gleichzeitig einen “echten Dienst für die Demokratie leisten”, erklärte das AfD-Vorstandsmitglied.

Facebook Kommentare

TEILEN