Start Politik Deutschland Emnid-Umfrage Wahltrend: AfD mittlerweile bei neun Prozent

Emnid-Umfrage
Wahltrend: AfD mittlerweile bei neun Prozent

Der Höhenflug der AfD in der Wählergunst hält an: Im aktuellen Sonntagstrend kann die Partei noch einmal einen Zähler zulegen und kommt auf neun Prozent.

TEILEN
(Archivfoto: dts)

Berlin (dts) – Der Höhenflug der AfD in der Wählergunst hält an: Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich im Auftrag von “Bild am Sonntag” erhebt, kann die Partei noch einmal einen Zähler zulegen und kommt auf neun Prozent. Damit erreicht die AfD dasselbe Niveau wie die Linkspartei, die hingegen einen Prozentpunkt abgeben muss. Besonders stark schneidet die AfD in Ostdeutschland ab: Hier kommt sie auf 14 Prozent.

Bei den ostdeutschen Männern sind es sogar 18 Prozent. Ebenfalls einen Prozentpunkt zulegen kann die SPD (26 Prozent). Unverändert bleiben die Werte von Union (36 Prozent), FDP (vier Prozent) und Grünen (zehn Prozent). Die Sonstigen landen bei sechs Prozent. “Die AfD ist die einzige Partei in Deutschland, die die Vorurteile von Teilen der Bevölkerung gegenüber Ausländern hemmungslos ausbeutet”, sagte Parteienforscher Ulrich von Alemann der BamS.

Facebook Kommentare

TEILEN