Start Panorama Crime Zschäpe-Aussage NSU-Prozess: Stahl, Sturm und Heer wollen entlassen werden

Zschäpe-Aussage
NSU-Prozess: Stahl, Sturm und Heer wollen entlassen werden

Stahl, Sturm und Heer hatten bereits im Sommer versucht, von ihrem Mandat entbunden zu werden, dass Gericht lehnte den Antrag damals allerdings ab.

TEILEN
(Foto: Wikipedia)

München (dts) – Die Altverteidiger der Hauptangeklagten im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, wollen erneut beantragen, von ihrem Mandat entbunden zu werden. Das kündigte Wolfgang Heer für sich und seine Kollegen Wolfgang Stahl und Anja Sturm am Dienstag an. Erst am Montag war bekannt geworden, dass Zschäpe eine umfassende Aussage im NSU-Prozess plant, die von ihrem vierten Verteidiger, Mathias Grasel, am Mittwoch verlesen werden soll.

Stahl, Sturm und Heer hatten bereits im Sommer versucht, von ihrem Mandat entbunden zu werden, dass Gericht lehnte den Antrag damals allerdings ab. Bisher hat die Angeklagte seit ihrer Festnahme am 8. November 2011 jegliche Angaben zur Terrorzelle NSU verweigert. Zschäpe wird beschuldigt, unter anderem an zehn Morden, zwei Sprengstoffanschlägen und 15 Raubüberfällen als Mittäterin beteiligt gewesen zu sein.

Facebook Kommentare

TEILEN